Kürbis-Orangensuppe
07.12.2014
Kategorie: Rezepte
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 936

 

Kürbis-Orangensuppe

 Der klassische Suppenkürbis ist der Hokkaido. Für dieses köstliche Rezept eignen sich aber auch Muscat- oder Butternutkürbisse hervorragend.

 Zutaten für 4-5 Personen :

1 (Stück) Kürbis (ca. 1 kg)
2 mehlig kochende Kartoffeln
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
ca. 1/4 tel Pepperoni
5 El Butter
1,5 l Gemüsebrühe
1 Orange
1 kl. Stück Ingwer
einige Scheiben Weizen-Vollkornbrot (oder Toast)
1 Schälchen Kresse
Kurkuma, Currypulver, Kreuzkümmel, Salz
150 g Creme fraiche

Zubereitung :

Den Kürbis je nach verwendeter Sorte schälen oder waschen - Hokkaido kann mit Schale verwendet werden. Kartoffeln, Zwiebel, Ingwer,  und Knoblauch schälen und kleinschneiden. Alle Zutatenunter Rühren in in 2 El zerlassener Butter in einem Suppentopf andünsten. Feingeschnittene Pepperoni hinzugeben, Gemüsebrühe angiessen und zum Kochen bringen.Ca. eine Viertelstunde bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist.

Die Orange waschen, trocknen, Schale abreiben und den Saft auspressen. Weizenvollkorn- oder Toastbrot in kleine Würfel schneiden.Den Rest der Butter in einer Pfanne zerlassenen und  unter Rühren und Zugabe der abgeriebene Orangenschale die Brotwürfel knusprig braten.

Den Kürbis in der Gemüsebrühe pürieren, Saft der Orange sowie Creme fraiche unterrühren,  mit Salz und den Gewürzen abschmecken. Eine marokkanische Gewürzmischung würde auch sehr gut passen. Zum Servieren die Suppe auf tiefe Teller verteilen, etwas kleingeschnittene Kresse darauf verteilen und mit den knusprigen Croutons garnieren.

 

                                                                                                                         Guten Appetit !!!