Rezepte Live-Kochen am 17. April 2015
16.04.2015
Kategorie: Rezepte
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 1400

Zur Begrüßung Kräuterbutter und Brot

Pilzfrittata auf Rucolasalat

Basilikum – Linsensprossensalat und Kräuterschnecken mit Ziegenkäse

Rettich – Kartoffelsuppe mit oder ohne Bärlauch

Pfitzauf mit Mangosahne, Rhabarber im Honig und geschmolzener Schokolade mit Basilikum aromatisiert

 

Baguette mit Schabzigerklee

Zutaten :

  21 g     Frischhefe
375 g     Wasser
450 g     Dinkelvollkornmehl
  50 g    Hirsemehl
  40 g    Olivenöl
    7 g     Steinsalz
100 g     Emmentaler, 45% i. Tr., geraspelt
    3 g     Schabzigerklee, gemahlen

Zubereitung :

Frischhefe in Wasser auflösen, Schabzigerklee, Salz und Dinkelvollkornmehl und Hirsemehl in die Flüssigkeit einrühren und 5 Minuten zu einem feuchten Teig verkneten.
Den Teig in der Grundgare auf das doppelte Volumen aufgehen lassen, so dass kleine Bläschen an der Oberfläche sichtbar sind.
Teig nach der Grundgare mit Emmentaler und Olivenöl noch einmal kurz verkneten, mit Streumehl ein Baguette formen, auf ein gemehltes Backblech setzen und in der Stückgare aufgehen lassen.
Das Baguette mit Wasser bepinseln und bei Ober – Unterhitze bei 200° C 25 – 30 Minuten backen.

Tipp: Die Klopfprobe um zu testen ob das Brot fertig gebacken ist. Wenn Sie das Baguette auf die Unterseite klopfen, sollte es sich anhören, als ob man an eine Holztür klopft.


Pilzfrittata auf Rucolasalat

Zutaten :

  50 g Zwiebel, rot, gewürfelt
  20 g Olivenöl, kaltgepresst
300 g Kräuterseitlinge, Shitake
    5 g Thymian, frisch
100 g Ei (1 Vollei ~ 50g)
100 g Magerquark
  40 g Pecorino, gehobelt
  10 g Blattpetersilie
    1 g Zitronenschale, abgerieben
    2 g Steinsalz
    2 g Pfefferkörner, schwarz

  40 g Rucola
1 Bd. Radieschen
Sprossen, Crema - Balsamico

Zubereitung :

Rote Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und braten.
Die in Scheiben geschnittenen Pilzscheiben dazugeben, würzen und in eine gefettete Auflaufform geben.
Ei mit Magerquark, geriebenen Peccorino, geschnittener Blattpetersilie, Zitronenabrieb und Gewürzen verrühren.
Die Pilze in kleine Auflaufformen füllen und die Ei- Masse darauf gießen.
Bei 170° C Heißluft 10 Minuten backen.
Den Rucola waschen und schneiden, Radieschen in Form bringen und das gebackene Frittata darauf anrichten. Mit Sprossen und Crema – Balsamico garnieren.

Tipp: Einmal durch den Garten gehen und ein paar Blüten sammeln.


Basilikum – Linsensprossensalat und Kräuterschnecken mit Ziegenkäse

Zutaten :

  10 g    Olivenöl
100 g    Sellerie
  20 g    Rote Zwiebel
100 g    Karotten
200 g    Linsensprossen
  50 g    Apfel, säuerlich
  20 g    Zitronensaft
    2 g    Zitronenabrieb
  10 g    Basilikum
Steinsalz und Pfeffer, schwarz , Koriandersamen

200 g    Baguette-Teig (siehe Rezept Baguette mit Schabzigerklee)
  80 g    Ziegenfrischkäse
  30 g    Schmand
  20 g    Bärlauch
Steinsalz, Pfeffer, schwarz

Zubereitung :

Sellerie in Würfel schneiden und in Olivenöl anbraten.
Zwiebelwürfel und Karottenwürfel mit dünsten.
Die Linsensprossen 1 Minute mit dünsten. Apfelstücke und Gewürze dazugeben.

Baguette – Teig ausrollen, Ziegenfrischkäse mit Schmand mischen, würzen und den Teig bestreichen, mit geschnittenen Bärlauch bestreuen und den Teig einrollen.
Die Rolle in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese auf ein Backblech mit Backpapier legen. Die Scheiben bei 180° C ca. 15 Minuten bei Heißluft backen.


Rettich – Kartoffelsuppe mit oder ohne Bärlauch

Zutaten :

  50 g    Zwiebel
  10 g    Olivenöl
150 g    Rettich schwarz
300 g    Kartoffeln, mehlig kochend
400 g    Brühe
  50 g    Mandelmuss
Steinsalz, Pfeffer, Schwarzkümmel, Zitronensaft und Schale, Bärlauch

Zubereitung :

Zwiebelwürfel in Olivenöl dünsten, gemahlenen Schwarzkümmel dazugeben, Rettich schälen, in Stücke schneiden und mit dünsten.
Geschälte, geschnittene Kartoffeln dazugeben mit Gemüsebrühe auffüllen und alle Zutaten weich kochen.
Suppe pürieren Mandelmuss und die anderen Würzzutaten dazugeben.
Abschmecken und guten Appetit.


Pfitzauf mit Mangosahne, Rhabarber im Honig und geschmolzener Schokolade mit Basilikum aromatisiert

                             
Zutaten :

  30 g    Dinkelmehl 630
  60 g    Vollmilch 3,5%
1 Stk.    Eier
  15 g    Butter
Prise Steinsalz
Puderzucker bestreuen

200 g    Rhabarber
  20 g Blütenhonig

100 g    Sahne
  50 g    getrocknete Mango
  50 g    Apfelsaft
Vanille

Zubereitung :

Getrocknete Mangos in Apfelsaft 6 Stunden einweichen.
Butter schmelzen lassen.
Backofen auf 200° C Heißluft vorheizen.
Milch, Eier, Mehl, Salz alles zusammen in ein Gefäß und mit dem Pürierstab pürieren.
Die Hälfte der Butter in den Teig pürieren und mit der anderen Butter die Formen oder Tassen buttern.
Die Förmchen halb füllen mit dem Teig und in den vorgeheizten Backofen schieben. Heißluft 200° C 12 Minuten backen (je nach Förmchen – Größe).

Rhabarber waschen, in 3 mm dicke Stücke schneiden und in einer Pfanne mit Honig leicht karamellisieren.

Zartbitterschokolade auf Stufe 1 Induktion schmelzen lassen und mit fein geschnittenem Basilikum aromatisieren.

Die eingeweichten Mangos und Vanille pürieren, mit Sahne auffüllen und steif pürieren. Pfitzauf, Rhabarber, Sahne und der Schokolade liebevoll auf einen Teller anrichten.


Tipp:     Rhabarber mit einem feinen Destillat flambieren.