Wir sind ein Bioland-Betrieb, unsere Ware ist Bioland zertifiziert. Auch unser Zukauf wird kontrolliert und wir, als Bioland-Betrieb, dürfen keine konventionelle Ware handeln. Alle Produkte, die wir anbieten sind mindestens EG-Bio-Ware. Bevorzugt arbeiten wir mit Verbands-Kollegen aus der Region zusammen. Die wöchentlich aktualisierte Auslobung der Obst- und Gemüsesorten finden Sie im Internet in unserem online-Shop.

Die Kündigungsfrist für das Gemüse-Abo läuft nur eine Woche. Wenn Sie dem Abo-Fahrer bei der Anlieferung eine Notiz mitgeben oder uns am Anliefertag eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter oder im E-Mail-Postfach hinterlassen, dann bekommen Sie die folgende Woche keine Kiste mehr.

Sie können Ihr Abo durch eine Notiz für den Abo-Fahrer, einen Anruf oder eine E-Mail kündigen. Wenn Sie per E-Mail kündigen erhalten Sie auch eine schriftliche Bestätigung. Bitte immer genaue Adresse oder Kundennummer angeben.

Sie erhalten jede Woche eine Vorschau auf das kommende Abosortiment auf der Rückseite Ihres Lieferscheines. Sollten dort Produkte erwähnt sein, die Sie nicht erhalten möchten, so können Sie sie selbst in Ihrem Warenkorb im Internet löschen und durch andere Produkte ersetzen.

Den Warenkorb können wir auch für Sie ändern. Bitte geben Sie uns Ihre Änderungswünsche bis Montags abends telefonisch durch damit wir sie eintragen können. Bitte Name und Adresse oder Kundennummer mit angeben.

Wenn Sie keine „Überraschungskiste“ erhalten wollen, dann können Sie entweder eine Dauerbestellung durchgeben wie z.B. (1kg Möhren, 1 kg Äpfel und 2 Gurken jede Woche) oder Sie lassen sich im Internet einen leeren Warenkorb einstellen. Hiermit müssen Sie jedes Wochenende (bis spätestens Dienstags früh 9Uhr ) daran denken, den Warenkorb mit einem Warenwert von mindestens 10,-€ zu füllen. Stellen Sie nichts ein, kommt auch nichts.

Die grünen Kunststoffkisten und die schwarzen Thermoboxen sind mit je 10,-€ bepfandet und werden nach Aufwand berechnet. Hierfür schreiben sich die Abofahrer immer die Differenz zwischen den gelieferten und mitgenommenen Kisten auf. (Stellt der Fahrer die gleiche Menge an Kisten ab, wie er als Leergut mitbringt, notiert er nichts.) Diese Differenzen werden nach Beendigung der Tour eingetragen und daraus werden die Gutschriften bzw. Berechnungen der Kisten auf dem folgenden Lieferschein erstellt. Den Betrag den man also auf dem Lieferschein sieht bezieht sich stets auf den Kistenaustausch der Vorwoche.