Kürbiscrumble
28.10.2014
Kategorie: Rezepte
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 963

Hier nun wie versprochen das Rezept des Kürbiscrumble. Wenn man das Blech aus dem Ofen holt, könnte es auch für einen Apfel-Streuselkuchen durchgehen - wäre doch mal ein Gag zu Halloween...  ;-)

 

Kürbiscrumble

Zutaten :
(für 4 Personen)

3 rote Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 Hokkaidokürbis , 1 Orange, Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Thymian, 200 g Vollkornmehl, 120 g weiche Butter, 100 g Parmesan

Zubereitung :

Zwiebeln pellen, halbieren und in Spalten schneiden. Kürbis unter fließendem Wasser gut abbürsten und halbieren – Kerngehäuse entfernen und Kürbisfleisch würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Kürbis andünsten und mit 150 ml Brühe ablöschen. Knoblauch dazu pressen. Schale der Orange abreiben (oder Zesten davon abreißen) und zum Gemüse geben. Das ganze mit Salz, Pfeffer, Thymian und Saft der Orange abschmecken.
Für die Streusel das Mehl mit der Butter und dem Parmesan mit den Händen verarbeiten. Das Gemüse in eine gefettete Auflaufform geben, die Streusel darüber verteilen und das Gericht ca. 26 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad backen (das Gericht gelingt am besten ohne Umluft).

Tip :
Wer das Gericht etwas knackiger, mit etwas mehr „Biss“ bevorzugt, kann schwarze Oliven (entsteint) oder geröstete Sonnenblumenkerne hinzugeben. Es sollte auf jeden Fall ein Salat dazu gereicht werden. Im Herbst eignen sich dazu besonders Feldsalat, Endivien oder Friseé.

 

                                                                                                                                                                  Guten Appetit !