Pastinaken, gebacken
05.01.2016
Kategorie: Rezepte
von: Nadine Glaesener
Zugriffe: 739

Pastinaken, äußerlich unscheinbar aber mit inneren Werten

Die Pastinake überzeugt optisch auf den ersten Blick wenige Kunden. Zudem verwechselt man sie rasch mit der Petersilienwurzel. Ihr Duft ist aber unverwechselbar und sehr appetitlich. Hier ein rasches Rezept für die gesunde Wurzel:

500g Pastinaken
Olivenöl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver
(Wer es lieber schärfer mag nimmt rosenscharfes Paprikapulver oder sogar Chilisalz, wer es lieblicher mag nimmt edelsüßes Pulver. Aber da die Wurzel beim Garen sehr süß wird, paßt das schärfere Gewürz sehr gut dazu.)

Die Pastinaken schälen und in dünne Scheiben schneiden. Ein Backblech einölen und das Gemüse mit etwas Öl und den Gewürzen in einer Schüssel gut durchrühren, sodass es überall mit etwas Öl überzogen ist. Das Gemüse auf dem Backblech verteilen und im Backofen bei ca. 180°C backen (je nach dicke der Scheiben ca. 20 bis 30 min). Dazu paßt Kartoffelbrei.