Duftgarten-Team feiert Weihnachten
23.12.2016
Kategorie: Veranstaltungen
von: Carsten Schumacher
Zugriffe: 442

Erster Anlaufpunkt ist traditionell seit vielen Jahren das Café Vielfalt unseres Nachbarn Michael Sinz, der uns mit leckerem Kuchen und duftendem Kaffee verwöhnt hat. Nach einem kleinen Sektempfang  stand jedoch zunächst das "Herzstück" unsererr alljährlichen Weihnachtfeier auf dem Programm : die Rede des Betriebsleiter´s. Diese behandelt natürlich schwerpunktmäßig den Jahresrückblick und ist reichlich bebildert, damit auch keine Langeweile , stattdessen möglichst viel Freude aufkommt ... Neben der Fotoserie 2016 konnten aber auch erstaunliche Zahlen kund getan werden ,

 z.B. dass 2016 etwa 17.700 Abokisten und mit diesen 3200 Liter Milch sowie 1200 Kisten Wasser ausgeliefert wurden. Auch die Gärtner waren mehr als fleißig. Beispielhaft dafür stehen 14.453 geerntete Schlangengurken, eine Ernte von über 2000 Kilogramm Stangenbohnen und etwas mehr als 7000 Kilogramm Tomaten. Entsprechend groß fielen dann auch Lob und Dank ans ganze Team aus, wollen diese Mengen doch zunächst einmal angebaut, gehegt, gepflegt und anschließend kommissioniert, verpackt, ausgeliefert, mit einem freundlichen Lächeln den Kund_innen überreicht - kurz : vermarktet werden. Scheidende Mitarbeiter_innen wurden gebührend verabschiedet, neu dazu gestoßene nun auch hochoffiziell willkommen geheißen und ins Team aufgenommen, Weihnachtsgeschenke wurden verteilt und ein Ausblick auf die Herausforderungen und Ziele des nächsten Jahres gewagt.

Aus Anlaß unseres 20-jährigen Betriebs-Jubiläums sollte die Weihnachtsfeier in diesem Jahr aber auch einen besonderen Programmpunkt beinhalten. Und so war es eine große Freude, dass der überwiegende Teil der Belegschaft unserer Einladung in das Konzert der Nordwestdeutschen Philharmonie im Theater im Park in Bad Oeynhausen gefolgt ist. Nach diesem etwa 2-stündigen musikalischen Hochgenuß haben wir den Tag anschließend auf dem Weihnachtsmarkt in gemütlicher Runde bei heißen Getränken aller Art ausklingen lassen. Auch an dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei allen Mitarbeiter_innen sowohl für ihren unermüdlichen Einsatz im vergangenen Jahr, aber auch für die uns überreichten Aufmerksamkeiten von Herzen danken.